Uncategorized
Schreibe einen Kommentar

(Lohn)steuer­rechtliche Behandlung von Krankengeldern im Rahmen der Einkommen­steuerveranlagung

Krankengeld (Bild: © iStock)

Bei der Auszahlung von Krankengeld ist der Freibetrag gemäß § 69 Abs 2 EStG in Höhe von 30 € täglich nur durch die auszahlende Stelle bei der Ermittlung der pauschalen vorläufigen Lohnsteuer zu berücksichtigen. Im Rahmen der Pflichtveranlagung stehen diese Freibeträge nicht mehr zu. Ein Beitrag von Mag. Michael Seebacher.

Der ganze Artikel (PV-Info 10/2018, 6) als PDF und bei Lindeonline.

Lindeonline:

Sie haben noch kein Abonnement? Sichern Sie sich PV-Info als Zeitschrift mit Zugang zu Lindeonline.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.