Alle Artikel in: Allgemeines

Aktuelles aus der Personalverrechnung „kurz notiert“. (Bild: © iStock)

Aktuelles aus der Personalver­rechnung

Im Folgenden finden Sie aktuelle Informationen, die Sie eventuell für Ihre tägliche Arbeit in der Personalver­rechnung benötigen, „kurz notiert“. Darunter die Aufhebung einer Wortfolge in der Verordnung zur Vertreter­pauschale, das neue Formular zur besonderen Berücksichtigung von Sonderausgaben und die Besteuerung einer freiwilligen Abfertigung.

(Bild: © iStock)

Lohn- und Sozialdumping: Strafenkumulation bei Umqualifizierung von selbständig Tätigen zu abhängig Beschäftigten

Werden Dienstnehmer von einem EU-Mitgliedstaat nach Österreich entsandt, sind ZKO-Meldungen zu erstatten und A1-Dokumente sowie Lohnunterlagen am Einsatzort bereitzuhalten. Fehlen diese Meldungen und Unterlagen, liegen mehrere Übertretungen vor, weshalb es zu einer Kumulierung von Strafen kommt. Ein Gastbeitrag von Dr. Anna Mertinz.

(Bild: © iStock)

Abgrenzungsproblematik zwischen Dienstwohnung und arbeitsplatznaher Unterkunft

Dienstwohnungen haben als Vorteil aus dem Dienst­verhältnis längst in zahlreichen Abrechnungen ihren festen Platz. Zu abgaben­rechtlichen Unklarheiten zwischen der Definition der arbeitsplatznahen Unterkunft und der Dienstwohnung hatte das LVwG Tirol jüngst in Bezug auf die Kommunal­steuerpflicht zu entscheiden. Ein Beitrag von Mag. Elfriede Köck.

(Bild: © iStock)

Aktualisierung der Information zum Kommunal­steuergesetz

Nach mehr als sieben Jahren hat die Finanz­verwaltung die Information zum KommStG gewartet. Die am 29. 1. 2018 vom BMF veröffentlichte KommStG-Information ersetzt die bisher geltende. Es wurden gesetzliche Änderungen und Rechtsprechung eingearbeitet, die im Folgenden mit Schwerpunkt auf unmittelbar personalver­rechnungsrelevante Aussagen zusammengefasst werden.

(Bild: © iStock)

Begutachtungsentwurf zum Familien­bonus

Am 2. 3. 2018 hat das BMF einen Begutachtungsentwurf zur Änderung des EStG zur Einführung des angekündigten Familien­bonus ab 1. 1. 2019 versandt. Die Begutachtungs­frist endet am 13. 4. 2018. Der Begutachtungsentwurf sieht unter anderem die Reduktion der Tarifsteuer, den Kindermehrbetrag und eine Indexierung für in der EU bzw dem EWR und in der Schweiz lebende Kinder vor.